heu(at)heuprodukte.de

Ab ins Heu
Heuromed®
Körperpflege
Heuschnäpse
Heu-Produkte - Übersicht
Heu-Produkte - Preise

Anfrageformular

Startseite
 

Ab ins Heu

Heu   Was sich seit einigen Jahren...
...mit steigendem Interesse zu einer Natur-Therapie der besonderen Art entwickelte, begann schon lange vor König Ludwigs Zeiten: Holzknechte schliefen nach harten, schweren Arbeitstagen im Heustadel und wunderten sich, dass sie am Morgen vollkommen erfrischt und frei von Schmerzen und Muskelkater aufwachten.

Bald gehörten feucht-warme Heupackungen bei Rheuma, Gicht und Hexenschuss zu den bewährten Hausmitteln jeder Bergbäuerin.

Das besondere Pfrontener Bergwiesen-Heu...
...stammt von ungedüngten und unbeweideten, meist steilen Bergwiesen in einer Höhenlage zwischen 900 und 1.000 Metern. Es enthält laut Analyse bis zu sieben Dutzend verschiedene Heilkräuter, Blumen und Grassorten pro Quadratmeter. Eine Vielzahl heilsamer Wirkstoffe wurden nachgewiesen.
  Heu

Nach ausgiebigen Untersuchungen entstand die beste Therapieform für diese Wirkstoffe: der Pfrontener Heuwickel.

Das höchste der Gefühle
Eine echte Heukur, die mindestens zwei Wochen dauern sollte besteht aus drei Ganzkörperwickeln pro Woche, angelegt von ausgebildetem Fachpersonal. Das ständig kontrollierte Heu, eingefüllt in Naturleintücher, wird in einem extra dafür konstruierten Dampfofen angefeuchtet und auf 53° C erhitzt. Im Inneren des Wickels herrschen 41° C und 100 % Luftfeuchtigkeit. Der Patient liegt eine halbe Stunde eingepackt, genießt völlige Entspannung, dazu den Duft der Heilkräuter - das berauschende Cumarin - und fühlt sich dabei wie im siebten Bergwiesen-Himmel.

Heu

Es wirkt
Die Pfrontener Heukur wird - zusammen mit einem speziell abgestimmten Speiseplan und ergänzenden Maßnahmen wie Massage, Güsse, Bäder und Bewegungstherapie - empfohlen bei Durchblutungsstörungen, Schlaflosigkeit, Obstipation, Störungen des Bewegungsapparates und des Magen-Darmtraktes, Atemwegserkrankungen, Stoffwechselstörungen, Konzentrationsschwächen, Erschöpfungszustände und Frauenleiden.
Ebenfalls wirkt die Kur entschlackend.
Natürlich werden die Anwendungen ärztlich begleitet. Krankenkassen bezahlen einen Zuschuss zum Ganzkörperwickel.

Bergwiesen-Heukur   Die Heu-Kur wird nur im Allgäuer Ferienort Pfronten in den mit dem Heukur-Wappen ausgezeichneten Häusern verabreicht.

Blühende Gesundheit:
Auszug der nachgewiesenen Heilkräuter im Pfrontener Bergwiesenheu:
  • Bergarnika bei Verletzungen, Quetschungen, Entzündungen, Blutergüssen, Herzbeschwerden, Magenbeschwerden, Darmbeschwerden, Blasenbeschwerden und rheumatischen Erkrankungen
  • Echtes Labkraut bei Drüsenschwellungen, Geschwülsten und Hautleiden
  • Thymian bei Husten, Magenstörungen und Darmstörungen
  • Pimpinell/Bibernelle schleimlösend und harntreibend, bei Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Nasenbluten, Erkrankungen im Mund- und Rachenraum
  • Blutwurz für den Magen-Darm-Bereich, bei Nervenschmerzen und Verletzungen
  • Ruchgras durchblutungsfördernd und krampflösend, bei rheumatischen Erkrankungen, Nervenentzündungen und Hexenschuss
  • Sauerampfer bei Hautkrankheiten, Krämpfen und Halsschmerzen
  • Johanniskraut Wundheilmittel, daneben bei depressiven Zuständen, Hauterkrankungen, Magenstörungen und Darmstörungen

   top
BTW Pfrontener Kurmittelgesellschaft mbH ° Josbergweg 8 ° D - 87459 Pfronten/Allgäu
Tel.: +49 - (0)8363 / 9 28 88 65 ° Fax: +49 - (0)8363 / 9 28 88 64 ° E-Mail: heu(at)heuprodukte.de      Impressum